Mit Förderung zur individuellen Fassadendämmung

Durch die momentane Situation verbringt jeder aktuell viel Zeit zu Hause. Dabei fallen eventuelle Mängel an der Fassade oder an der Wohnqualität oft erst auf. Größere Investitionen werden jedoch jetzt erst recht kritisch überdacht oder erst gar nicht getätigt. 

Seit Anfang des Jahres 2020 gibt es allerdings neue Regelungen für Förderungen von Wärmedämmung. Damit spart man nicht nur später bei Heiz- und Instandhaltungskosten, sondern auch gleich bei der Sanierung.
Lesen Sie jetzt hier, von welchen Vorteilen und Förderungen Sie bei der energetischen Sanierung Ihres Hauses profitieren können.

Wir beraten Sie gerne individuell. Wir erstellen Ihnen einen Sanierungsfahrplan und informieren Sie über mögliche Förderungen und Finanzierungen.

 

Warum sich Dämmen jetzt doppelt lohnt

Seit Anfang des Jahres 2020 gibt es neue Regelungen für Förderungen von Wärmedämmung. Als privater Hausbesitzer können Sie 20 % der Investitionen und 50 % der Kosten für einen Energieberater bei der Einkommenssteuer geltend machen. 

Attraktive Zuschüsse und zinsgünstige Kredite für Wärmedämmungen bekommen Sie bei der KfW. Für die Umsetzung Ihres Sanierungsvorhabens können Ihnen sogar Kredite von bis zu 120.000 € gewährt werden. Die Zuschüsse dafür müssen nicht zurückgezahlt werden. Diese finanzielle Unterstützung gibt Ihnen die Sicherheit, auch in eher unsicheren Zeiten eine Investition in Ihr Eigenheim zu wagen